deutsch | english

Sie befinden sich hier: Startseite ›› Archiv 2005/06 ›› "Realität im Prozess"

3. Jahr [2008/2009]


Whitehead-Tagung am 10. Mai 2006

Alfred North Whitehead (1861-1947) gilt im englischsprachigen Raum als bedeutender Erneuerer der Naturphilosophie und Metaphysik, und auch in Deutschland nimmt die Beschäftigung mit seiner Philosophie immer mehr zu. Whitehead begann zwar als Physiker und Mathematiker, aber seine Interessen richteten sich im Verlauf der Zeit immer stärker auf naturphilosophische und metaphysische Fragen, so dass er in Abkehr von einer bestimmten Auffassung der Substanzmetaphysik eine prozessorientierte philosophische Kosmologie konzipierte, deren Anspruch es ist, der naturwissenschaftlichen Erfahrung ebenso Rechnung zu tragen, wie der ästhetischen, religiösen und ethischen.

Die Tagung hat sich zum Ziel gesteckt, die enormen Ressourcen, die der Whiteheadsche Ansatz für verschiedene Gebiete der Philosophie bietet, darzustellen und somit einen Beitrag für die Relevanz und die Aktualität des Whiteheadschen Denkens zu liefern. Insbesondere soll diese Relevanz im Hinblick auf den Dialog mit Physik, Biologie, Neurowissenschaften und Theologie deutlich werden.

Programm...

Referenten...

zurück zum Archiv...

Aktuelle Informationen...

Veröffentlichungen:

Die Templeton Lectures von Philip Clayton ab sofort als englische und deutsche Buchausgabe bei Vandenhoeck & Ruprecht erhältlich…

Philip Clayton: Die Frage nach der Freiheit

Informationen hier...

Downloadbereich:

Interviews des Hessischen Rundfunks mit den Fellows des vierten Jahres der TRL …


© by Trl-Frankfurt

Sitemap | Impressum